Das Wesentliche / Weihnachten 2021

Das diesjährige Weihnachtsfest und die Zeit der Rauhnächte stehen ganz unter dem Einfluss der aktuellen Venus / Pluto Konjunktion im Zeichen Steinbock und den Themen des absteigenden Saturn / Uranus Quadrat. Zum laufenden Saturn / Uranus Zyklus habe ich im letzten Blogeintrag geschrieben. Zu lesen hier. 

Daher widme ich mich heute ganz dem Wertewandel, welcher durch die aktuelle Venus / Pluto Konjunktion weiter intensiviert wird. Bereits am 11.12.2021 war die erste Begegnung dieser zwei Planetenkräfte. So sind die aktuellen inneren Prozesse der jetzigen und kommenden Tage seit Anfang Dezember wirksam. In die Tiefe und damit ans Eingemachte geht es seit dem 20.12.2021. Seither befindet sich die Venus bis zum 30.01.2022 in ihrer Phase der Rückläufigkeit. Am 24.12.2021 macht diese eine weitere Konjunktion mit Pluto. Die letzte am 03.03.2022, dann gemeinsam mit Mars. 

Das heißt, exakt zum Weihnachtsfest werden wir innerlich auf den Prüfstand geholt und darin gefordert, das Wagnis einzugehen uns auf das Wesentliche in uns selbst einzulassen. In gewisser Weise entspricht dies einer Qualitätskontrolle. Die Chance, welche damit einhergeht, ist, dass wir so zu unserem wirklichen inneren Schatz finden. Damit meine ich, dass die Türen offen stehen, um unseren eigenen Wesenskern zu erfahren. Wenn ich derzeit in meinem täglichen Training im Dynamischen Atmen sitze, dann erlebe ich besonders intensiv den Flow meiner Lebenskraft. Zugleich tauchen in meinem Alltag immer wieder Störfelder aus der Tiefe meiner Basis auf. Diese zeigen sich darin, dass bereits gelöste alte Muster plötzlich eine Art Wiederauferstehung in mir feiern und mich in meinem wertschätzenden Blick auf vergangene Erfahrungen fordern. Das bedeutet für mich,  mit all den erlebten Hürden, Herausforderungen, den Irrwegen und Täuschungen meiner bisherigen Wegstrecken in mir selbst zufrieden und aufrecht zu sein. Je mehr ich mich diesem Prozess öffnen kann, fühle ich postwendend den festen Anker in meiner Basis. Das Fundament in mir. Darin liegt das Geschenk des Wesentlichen. 

Ich möchte euch ermutigen, die kommenden Tage zu nutzen, um euch diesen widersprüchlichen Strömungen in euch zu öffnen. Also wahrzunehmen, wenn ihr euch zutiefst verbunden mit euch fühlt und zugleich die Panik, Angst und die Anspannung zuzulassen, welche immer wieder plötzlich auftauchen. 

Die Herausforderung auf der aktuellen Wegstrecke ist, dass wir nicht in der Projektion hängen bleiben, also die Verantwortung im Anderen, in den äußeren Umständen suchen. Oder uns in Selbstzweifeln verlieren. Auf der anderen Seiten sind wir versucht, in die Welt der inneren Bilder und plötzlicher Einsichten zu flüchten, welche auftauchen, sobald der Flow einsetzt. Beides fordert uns darin, nüchtern zu bleiben, also beide Beine auf dem Boden zu behalten. Es sind die Extreme, die darin sichtbar werden. Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt. Die Wahrheit und die Lösung liegen dazwischen. Diese zeigen sich jedoch erst, wenn wir unserem Wesenskern das Ruder überlassen. 

Mit dem Zeichen Steinbock, welches die Grundlage der aktuellen Qualitätskontrolle ist (Venus / Pluto), geht es um die Einfachheit, die Besinnung auf die Essenz. Ich möchte es gerne so benennen: Erzähl dir keine Geschichten, bleib nicht hängen in der Suche nach logischen Erklärungen, stell dich dem, was da ist. Nur darum geht es, nicht mehr und nicht weniger. Das Einzige was zählt ist: es ist genug, was ich zur Verfügung habe. Und der eigene Entschluss, es damit einfach mal zu versuchen. 

Also hör auf, dich zu fragen: Darf ich? Kann ich? Muss ich? 

Was wäre, wenn es aktuell gar nicht um das da draußen geht, sondern um das in dir? Also, was ist, wenn alles, was dich gerade bewegt, dich entzückt, dir Not macht und dich gerade eng werden lässt, mit einem tiefgreifenden Wertewandel in dir selbst zu tun hat? Was passiert, wenn du gerade jetzt in diesem Moment deine Projektionsflächen im Außen loslässt? Also, deine Wünsche, deine Ziele, die aktuelle Situation, deine Partnerschaft, Familie, Freunde… Was fühlst du dann? Spürst du den Stillstand? Die Leere, die Panik und die Entspannung? Wenn es vielleicht gerade mal nicht darum geht, zu müssen und zu wollen, sondern einfach darum, dass du genug bist, mit dem, was gerade in dir da ist? Welche Empfindung taucht gerade jetzt in diesem Moment in dir auf? Und was passiert, wenn du dieser Empfindung, egal, ob sie gerade angenehm oder unangenehm ist, deine Wertschätzung gibst? 

So geht es aktuell darum, dass wir verantwortlich und aufrecht werden mit dem Wesentlichen in uns. Hierzu braucht es einzig unseren Mut, uns selbst zu begegnen und wertschätzend auf uns zu blicken. Völlig unabhängig davon, ob wir uns gerade gefallen oder nicht, ob wir gerade dem eigenen Selbstbild entsprechen oder nicht. Wir sperren uns dann nicht mehr länger vor uns selbst aus und geben uns einen Platz in unserem Herzen, egal, wie es gerade um uns steht.

Die Steinbock-Energie hat einen unglaublichen Willen, auch wenn wir dieses Zeichen als geordnet und bodenständig abgespeichert haben. Es ist die schiere Willenskraft, welche uns antreibt und uns daran festhalten lässt, dass die Dinge nach dem eigenen Konzept, nach einem vorgegebenen Rezept gelingen sollen. Genau das wird aktuell auf den Kopf gestellt. Die Chance liegt darin, dass wir authentisch mit uns selbst werden können. Dass wir ja sagen zu dem, was in uns angelegt ist und wir fein damit werden, in welchem Rhythmus wir uns entfalten. Also, dass wir aufhören, ständig gegensteuern und kontrollieren zu wollen, wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir es gerne hätten. Jedoch auch die Angst und Panik in uns wahrnehmen, wenn wir Gefahr laufen, mit den unangenehmen Seiten unseres Selbst sichtbar zu werden.

Ich bin genug, das ist das große Geschenk, welches ihr euch selbst und allen anderen in diesen Tagen geben könnt. Egal, ob ihr gerade eine Erwartung erfüllt oder diese enttäuscht. In dem Moment werdet ihr zum Fels in eurer inneren Brandung und ganz nebenbei zum Halt für euer Umfeld. 

Frohe Weihnachten und besinnliche Rauhnächte ✨

Von Herzen Anna

2 Comments on “Das Wesentliche / Weihnachten 2021”

  1. Danke dir, Anna, für deine berührenden Worte, die zum Innehalten einladen.

    Ich wünsche dir und deiner Familie besinnliche und erholsame Feiertage.

    Herzliche Grüße
    Samera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − neun =